Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Spice Girls gehen wieder auf Tour - aber eine fehlt
Nachrichten Panorama Spice Girls gehen wieder auf Tour - aber eine fehlt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 05.11.2018
Treten bald wieder gemeinsam auf: Die Spice Girls mit Geri Halliwell, Emma Bunton, Melanie Chisholm und Melanie Brown (v.l.n.r.) – allerdings ohne Victoria Beckham. Quelle: Marius Becker/dpa
London

Die britische Pop-Gruppe Spice Girls plant ein Bühnen-Comeback. Das kündigten vier der ehemals fünf Mitglieder am Montag in einem Video auf ihren Social-Media-Kanälen an. Im Juni 2019 geben die Spice Girls demnach mehrere Konzerte in Großbritannien. Britische Medien hatten bereits am Wochenende über das anstehende Comeback spekuliert.

Mel C (44), Geri Halliwell (46), Emma Bunton (42) und Mel B (43) wollen es noch einmal wissen. Nicht dabei sein wird Victoria Beckham (44). Die Ehefrau des englischen Ex-Fußball-Nationalspielers David Beckham (43) widmet sich Medienberichten zufolge lieber ihrem Mode-Label.

Ankündigung per Videobotschaft: Spice Girls gehen wieder auf Tournee

Stattdessen stößt die 29 Jahre alte Sängerin Jess Glynne dazu. In dem Video, in dem die Spice Girls im Stil einer Nachrichten-Live-Schalte zu sehen sind, fehlte sie aber. Sie wird als Special Guest auftreten. Die Spice Girls liefern sich in dem einminütigen Video ein Wortgefecht über die richtige Kleidung für ihre Comeback-Ankündigung, bevor sie einen ihrer Hits anstimmen.

Sie waren auch als „Sporty Spice“ (Mel C), „Scary Spice“ (Mel B), „Baby Spice“ (Emma Bunton), „Ginger Spice“ (Geri Halliwell) und „Posh Spice“ (Victoria Beckham) bekannt. Die Spitznamen hatte ihnen ein Journalist des britischen Musikmagazins „Top of the Pops“ verpasst, wie Mel C bei einem Interview im Jahr 2016 erzählte. Das nun erschienene Video ist eine Anspielung darauf. Mel C (Sporty Spice) zum Beispiel erscheint in einer Trainingsjacke. „Meint ihr, ich bin zu alt für Zöpfe?“, fragt Emma Bunton (Baby Spice).

Großen Erfolge der Spice Girls liegen mehr als 20 Jahre zurück

Die großen Erfolge der Spice Girls liegen teils mehr als 20 Jahre zurück. Mit Songs wie „Wannabe“, „Spice Up Your Life“ und „Viva Forever“ eroberten sie weltweit die Charts in einer Zeit, als Großbritannien mit dem Slogan „Cool Britannia“ seinen Ruf als Trend-Schmiede erneuerte. Sie galten als erfolgreichster Musik-Export des Landes seit den Beatles.

Musikalisch ist von der Comeback-Tour wohl nicht viel Neues zu erwarten. Dafür dürfen sich die Fans auf nostalgische Shows mit den großen Hits von damals freuen. Die Tickets gehen am Sonnabend in den Verkauf.

Wiedervereinigung der Spice Girls jetzt doch ohne Victoria Beckham

Vor zwei Jahren hatte Mel C eine Wiedervereinigung der Gruppe noch ausgeschlossen, solange sich Victoria Beckham nicht auch zu einer Rückkehr überreden ließe. „Für mich sind die Spice Girls eine Art Puzzle, das nicht vollständig ist, wenn jemand fehlt“, sagte sie im Interview.

Diese Bedenken hat sie nun wohl über Bord geworfen. Geld spiele bei den Überlegungen keine Rolle, sagte sie damals. Victoria jedenfalls darf sich der britischen Boulevardzeitung „Sun“ zufolge auch über einen Geldsegen freuen, ohne dass sie selbst auf der Bühne steht. Als ehemaliges Spice Girl verdiene sie allein durch ihre Teilhabe an den Musikrechten mit.

Letzter großer Auftritt der Spice Girls bei Olympischen Spielen 2012

Ihren letzten großen Auftritt zu fünft hatte die Gruppe bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele in London 2012. Gerüchte über ein Comeback hatte es immer wieder gegeben – zuletzt vor der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle im Mai. Ausgelöst wurden sie von Mel B, die in einer US-Talkshow den Eindruck erweckte, die Gruppe sei eingeladen und werde sogar auftreten. In der Kirche am Hochzeitstag dabei war dann aber nur Victoria Beckham mit ihrem Mann David.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Geschichte der kleinen Sophia geht ans Herz. Die erst Sechsjährige wird von ihren Mitschülern so stark gemobbt, dass sie unter Panikattacken leidet, sich 20 Mal die Stunde erbricht und mehrfach ins Krankenhaus muss. Der rührende Post ihrer Mutter ging nun viral.

05.11.2018

Aus einem Gutachten geht hervor, dass der Syrer, der zu Unrecht inhaftiert wurde und nach einem Zellenbrand in der Justizvollzugsanstalt Kleve starb, das Feuer selbst gelegt hat. Die Ermittler gehen von Brandstiftung „vermutlich mit suizidaler Absicht“ aus.

05.11.2018

Wer denkt, Kondome werden nur mit viel Kichern im Sexualunterricht aufgeblasen, irrt sich: In Kuba, wo 2014 noch Kondommangel herrschte, werden die Präservative nicht nur beim Sex genutzt, sondern auch als Helfer in der Fischerei – zum Beispiel aufgeblasen am Angelhaken.

05.11.2018