Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Staatsanwalt: Keine Terrorspur nach Tod eines Sicherheitsmannes
Nachrichten Panorama Staatsanwalt: Keine Terrorspur nach Tod eines Sicherheitsmannes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 26.03.2016
Anzeige
Brüssel

Die Staatsanwaltschaft in Belgien hat im Zusammenhang mit den Terrorattacken von Brüssel einen Bericht über eine mögliche Sicherheitslücke in einem Atomkraftwerk dementiert. Im Fall eines am Donnerstag durch mehrere Schüsse getöteten Sicherheitsmannes gebe es keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, berichtet die Nachrichtenagentur Belga. Auch die Information, der Dienstausweis des Toten sei gestohlen, wurde dementiert. Der Mann habe auch nicht in einem Atomkraftwerk gearbeitet, sondern an einem Institut, das sich mit medizinischen Anwendungen von Radioaktivität befasst.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staatsanwaltschaft Brüssel hat Haftbefehl gegen den Terrorverdächtigen Fayçal C. erlassen. Bei dem Mann soll es sich um den gesuchten dritten Flughafenattentäter handeln.

26.03.2016

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat während des Kreuzwegs am Karfreitag Schlafsäcke und kleine Geschenke an Obdachlose in Rom verteilen lassen.

26.03.2016

TV-Star Günther Jauch (59) ist nach seinem Ausstieg als Talkmaster bei der ARD jetzt öfter auf seinem Weingut unterwegs.

27.03.2016
Anzeige