Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars Barabara Meier: Blümchen statt schlichtes Schwarz
Nachrichten Panorama Stars Barabara Meier: Blümchen statt schlichtes Schwarz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 09.01.2018
Barbara Meier kam im Blümchenkleid zur Verleihung der 75. Golden Globes. Quelle: Jordan Strauss/invision
Anzeige
Los Angeles

Um ein Zeichen gegen Sexismus und Missbrauch zu setzen, kamen die meisten Stars schwarz gekleidet zur 75. Golden-Globe-Gala - das deutsche Model Barabara Meier (31) entschied sich dagegen für ein pastellfarbenes Blümchenkleid.

„Wenn wir wollen, dass heute die Golden Globes der starken Frauen sind, die für ihre Rechte kämpfen, ist es in meinen Augen der falsche Weg, sich nicht mehr körperbetont anzuziehen und uns die Freude am Ausdruck unserer Persönlichkeit durch Mode zu nehmen“, erklärte die 31-Jährige zu ihrer Kleiderwahl am Montag im sozialen Netzwerk Instagram.

Es sei ein Rückschritt, auf diese Freiheit zu verzichten, „weil sich einige Männer nicht unter Kontrolle haben“. Frauen sollten nicht schwarz tragen müssen, um ernst genommen zu werden, schrieb Meier. „Wir Frauen sollten strahlen, farbenfroh sein und funkeln. So wie es in unserer Natur liegt!“ Bei Instagram erhielt sie viel Kritik für ihre Argumentation.

Nach den Missbrauchsvorwürfen unter anderem gegen den Produzenten Harvey Weinstein (65) und den Schauspieler Kevin Spacey (58) hatten die Hollywood-Stars die Golden Globes für eine Kampfansage an Sexismus und Benachteiligung in der Filmbranche genutzt. „Ich möchte, dass heute alle Mädchen wissen, dass ein neues Zeitalter am Horizont anbricht“, sagte etwa die US-Entertainerin Oprah Winfrey.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Hollywoodstar sieht im Rahmen der „#MeToo“-Bewegung, durch die immer mehr Fälle sexueller Belästigung ans Licht kommen, auch Donald Trump in der Kritik.

07.01.2018

Der Präsident von weltweit rund 16 Millionen Mormonen, Thomas S. Monson, ist tot. Wie die „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ am Mittwoch in Frankfurt am Main mitteilte, starb Monson am Dienstag im Alter von 90 Jahren in Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah.

03.01.2018

US-Glamourgirl Paris Hilton (36) und Schauspieler Chris Zylka (32) sind verlobt. Der aus US-Bundesstaat Ohio stammende Darsteller habe Hilton den Heiratsantrag bei einem Skiurlaub über das Wochenende in Aspen/Colorado gemacht, bestätigte Hiltons Sprecherin am Dienstag.

02.01.2018
Anzeige