Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars Caroline Beil: Das Baby ist da
Nachrichten Panorama Stars Caroline Beil: Das Baby ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 29.06.2017
Caroline Beil ist jetzt zweifache Mutter. Quelle: Christina Sabrowsky
Anzeige
Köln

Die Schauspielerin und Moderatorin Caroline Beil (50) ist zum zweiten Mal Mutter geworden. Ihre Tochter kam bereits am Montag zur Welt.

Die Geburt ist nach Angaben des Managements vom Donnerstag problemlos verlaufen. Mutter und Kind seien wohlauf. Beil hatte 2009 bereits einen Sohn bekommen.

Auch diesmal hätten sie und ihr Lebensgefährte Philipp Sattler zunächst mit einem Jungen gerechnet, weil ein Ultraschallbild diesen Eindruck erweckt habe, erzählte Beil Ende Mai der „Bild“-Zeitung. Ein 3D-Ultraschall habe dann aber gezeigt, dass es doch ein Mädchen werde. „Es ist das Tollste, einen Jungen und ein Mädchen zu haben“, sagte die Schauspielerin der Zeitung.

Caroline Beil ist mit dem Sat.1-Boulevardmagazin „Blitz“ bekannt geworden. 2004 nahm sie am RTL-Dschungelcamp „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ teil. Der Vater ihres 2009 geborenen Sohnes David ist Schauspielerkollege Pete Dwojak.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für laute Töne ist die Dance-Band Scooter seit über zwei Jahrzehnten bekannt. Nun sorgt ein auf der Krim geplanter Auftritt für unliebsamen Krach. Frontmann H.P. Baxxter verteidigt das Konzert auf der von Russland annektierten Halbinsel.

15.06.2017

Eine Entscheidung im Cosby-Fall steht weiterhin aus. Richter Steven O’Neill schickte die Jury zurück in das Geschworenenzimmer, nachdem diese kein einstimmiges Urteil erzielt hatte. Dem US-Komiker wird sexueller Missbrauch vorgeworfen.

15.06.2017

Auch am Dienstag ist die Jury im Prozess gegen Bill Cosby zu keinem Urteil gekommen. Die zwölf Geschworenen konnten sich wieder nicht auf ein Ergebnis einigen.

13.06.2017
Anzeige