Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars Currywurst mit Soul
Nachrichten Panorama Stars Currywurst mit Soul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:56 25.06.2013
Nelson Müller liebt deutsche Hausmannskost - und auch die Gerichte im Ruhrgebiet. "Ich empfehle einfach jedem, mal zu Besuch zu kommen und sich selbst davon zu überzeugen, wie lecker es hier schmeckt." Quelle: ZDF / Willi Weber
Anzeige

Soul-Sänger, Rezepte-Autor, Sterne-Koch und neuerdings eines der beliebtesten deutschen Fernsehgesichter: Nelson Müller, der vor 34 Jahren in Ghana geboren wurde, aber bei Pflegeeltern im Schwäbischen aufwuchs, ist ein vielbeschäftigter Mann: Für das ZDF führt er nicht nur durch die Lebensmitteltests der Dokureihe "ZDFzeit", in denen er sich etwa Fertiggerichte (zu sehen am Dienstag, 18. Juni, 20.15 Uhr) oder Fleisch (Dienstag, 25. Juni, 20.15 Uhr) vornimmt. Am Samstag, 13. Juli, 20.15 Uhr, strahlen die Mainzer mit "Deutschlands größte Grillshow" ein XL-Sommerbrutzel-Spektakel aus, bei dem Nelson Müller in der Koch-Jury sitzt. Ausgebildet unter anderem bei Holger Bodendorf auf Sylt und bei Lutz Niemann am Timmendorfer Strand, hat sich der Meisterkoch mit dem Essener Restaurant Schote einen Traum verwirklicht. 2011 wurde seine Küche mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Müller ist jedoch weiterhin fürs Bodenständige zu begeistern: Um die typische Ruhrpott-Currywurst macht er selten einen Bogen.

teleschau: Herr Müller, was muss man auf jeden Fall berücksichtigen, damit der Grillabend gelingt?

Nelson Müller: Platt gesagt: Auf keinen Fall dürfen die Leute hinterher noch Hunger haben. Grillen ist etwas, wo man danach auch satt sein sollte. Also planen Sie genügend für Ihre Gäste und sich selber ein. Marinaden vorbereiten, selber machen. Leckere Brotsorten einkaufen oder sogar selber backen! Und Grillen kann man auch zu bestimmten Themen. Grillen ist ein Riesenspaß, und das Wort "Spaß" sagt es ja schon: Setzen Sie sich nicht unter irgendwelche Zwänge, da zählt keine "Chichi"-Deko, sondern der Grillspaß steht im Vordergrund.

teleschau: Was ist Ihr ganz spezieller Grilltipp?

Müller: Eine selbst gemachte Marinade - schnell und lecker. Das Rezept für "Nelson Müllers Grill-Marinade": Sie brauchen 100 Milliliter Sojasauce, 100 Milliliter Kalbsjus oder Kalbsfond, einen Teelöffel Honig und einen Esslöffel Speisestärke. Für die Marinade alle Zutaten zusammen aufkochen und mit der Stärke so lange binden, bis sie eine sirupartige Konsistenz hat!

teleschau: Sind Sie eigentlich Fleisch-Fan?

Müller: Unbedingt. Ein gutes Stück Fleisch ist ein Hochgenuss!

teleschau: Wie stehen Sie zur typischen Hausmannskost?

Müller: Die liebe ich! Ohne gehts nicht.

teleschau: Mit welchem Grillgericht beeindruckt man jede neue Freundin?

Müller: "Jede neue Freundin" würde ich nicht sagen, weil die Geschmäcker ja doch verschieden sind. Ich würde ein tolles Fischgericht grillen, denn Fisch ist immer schön leicht. Beeindrucken würde ich dann eher mit einer Kerzen-Deko.

teleschau: Als ZDF-Koch und Lebensmitteltester ist Ihnen ein Millionenpublikum sicher. Wie fühlt sich diese Rolle an?

Müller: Ich merke, dass es wichtig ist, den Leuten aufzuzeigen, was in unseren Lebensmitteln steckt. Viele Menschen ernähren sich bereits bewusst und gesundheitsorientiert, aber leider immer noch viel zu wenige. Das Wort Lebensmittel sagt ja schon alles aus: Mittel zum Leben. Da sollten wir auf jeden Fall darauf achten, dass wir uns Gutes einkaufen.

teleschau: Was fordert Sie derzeit mehr: Der alltägliche Betrieb und die Planung für Restaurant und Kochschule oder Ihre Fernsehengagements?

Müller: Ich bin darauf bedacht, ein ausgewogenes Verhältnis zu praktizieren. Im Restaurant bin ich zudem gut aufgestellt, und nicht selten fahre ich auch nach TV-Einsätzen noch zurück ins Restaurant. Ich bin stolz, im ZDF nun meine Präsenzen zu haben. Ich bin dort sehr gerne und empfinde die Arbeit als mehr als nur angenehm.

teleschau: Wie früh stand eigentlich Ihr Entschluss fest, Koch zu werden?

Müller: Ich habe auch noch ein musikalisches Herz, das in meiner Brust pocht. Daher hat sich erst in den letzen Jahren mein Entschluss ganz manifestiert, weil das ein unglaublich kreativer und abwechslungsreicher, toller Beruf ist.

teleschau: Wie muss ein junger Mensch gestrickt sein, um sich den Traum vom Koch oder sogar dem eigenen Restaurant verwirklichen zu können?

Müller: Er sollte Durchhaltevermögen mitbringen und sich natürlich auch damit auseinandersetzen, dass er zu allen möglichen und unmöglichen Arbeitszeiten am Start sein muss.

teleschau: Das Revier fällt nicht jedem als erste kulinarische Adresse Deutschlands ein - welche Gerichte aus dem Pott können Sie empfehlen?

Müller: Die legendäre Currywurst auf jeden Fall. Ansonsten empfehle ich einfach jedem, mal zu Besuch zu kommen und sich selbst davon zu überzeugen, wie lecker es hier schmeckt.

teleschau: Wenn der Tag noch ein paar Stunden mehr hätte: Wie stark zieht es Sie mit der Band oder als Solist weiterhin auf die Bühne?

Müller: Im Moment bin ich gastronomisch sehr geerdet und würde bewusst nichts Wesentliches verändern.

teleschau: Kaum vorstellbar bei Ihrem dichten Terminplan - aber wie sieht für Sie der perfekte Tag zum Entspannen aus?

Müller: Wellness, Sport, Musik machen und abends Freunde zum Essen treffen.

teleschau: Was kochen Sie sich an solchen Tagen, oder bleibt die Küche kalt?

Müller: Dann gehe ich auch gerne mal essen und lasse mich von anderen verwöhnen.

Homepage Nelson Müller

Homepage Restaurant Schote in Essen

Facebook-Seite Nelson Müller

Band-Homepage Nelson Müller

Nelson Müller bei Facebook

teleschau

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige