Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars Denzel Washington spielt wieder am Broadway
Nachrichten Panorama Stars Denzel Washington spielt wieder am Broadway
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 21.08.2017
Denzel Washington zieht es zurück zum Broadway. Quelle: Chris Pizzello
Anzeige
New York

Der US-Schauspieler Denzel Washington (62) wird im kommenden Frühjahr wieder auf einer Broadway-Bühne stehen, wie mehrere US-Medien am Sonntag übereinstimmend berichteten.

In Eugene O'Neills Stück „The Iceman Cometh“ wird Washington zu sehen sein, die Gala-Premiere ist für den 26. April 2018 angesetzt. Scott Rudin wird als Produzent genannt, George C. Wolfe als Regisseur.

„The Iceman Cometh“ verlangt Ausdauer von Schauspielern wie Zuschauern - den gesamten Text auf die Bühne zu bringen, dauert nach US-Medienangaben beinahe fünf Stunden. Das Stück spielt in einer trostlosen New Yorker Bar, in die die Besuche eines Handelsreisenden etwas Licht bringen.

Washingtons letzte Auftritte am Broadway waren Kassenschlager: 2010 war der „Die glorreichen Sieben“-Star in „Fences“ zu sehen, was ihm einen „Tony“-Award einbrachte. Das Drama ist auch mit ihm in der Hauptrolle verfilmt worden. 2014 stand der zweifache Oscar-Preisträger in „A Raisin in the Sun“ auf der Bühne.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Pakistan ist die hoch verehrte deutsche Lepra-Ärztin und Ordensfrau Ruth Pfau verstorben. Pfau widmete sich seit den 60er Jahren der Behandlung von Leprakranken in Pakistan – und rettete so Zehntausenden das Leben.

10.08.2017

In einem Instagram-Post ätzte der US-Schauspieler gegen ein gemeinsames Projekt mit Til Schweiger. Nun zeigt sich Rourke versöhnlich - und lobt den Deutschen über den grünen Klee.

08.08.2017

Belgiens Prinz Laurent ist wieder unangenehm aufgefallen. Er hat sich ohne staatliche Erlaubnis mit ausländischen Würdenträger getroffen – und davon auch noch auf Twitter ein Foto hochgeladen.

07.08.2017
Anzeige