Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars Der Berg ruft
Nachrichten Panorama Stars Der Berg ruft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:57 27.06.2013
Die Berge faszinierten Harald Krassnitzer schon immer. Mit dem Doku-Zweiteiler "Drama am Gipfel" widmet er sich nun den Klassikern des Bergfilm-Genres. Quelle: ARD / ORF / Petro Domenigg

Menschliche Dramen verlangten in der Filmgeschichte immer wieder nach einer großen Kulisse. In den 50er- und 60er-Jahren waren Bergfilme besonders beliebt, angesichts der damaligen technischen Möglichkeiten aber oft sehr riskant und aufwendig. Der Schauspieler Harald Krassnitzer begibt sich für einen Doku-Zweiteiler auf die Spuren von Klassikern wie "Die weiße Hölle vom Piz Palü", "Die Geierwally" oder "Der Berg ruft". Der gebürtige Salzburger und beliebte ORF-"Tatort"-Kommissar klettert in eine Gletscherspalte am Piz Palü, in die 70 Jahre vorher der Kameramann mit einer 50 Kilo schweren Holzkamera abgeseilt wurde. Von Barbara Rütting lässt er sich an der original "Geierwally"-Hütte erklären, wie der Filmgeier der Schauspielerin 1957 die Haare ausriss. Außerdem kraxelt Krassnitzer am Matterhorn die Bergwände nach oben, die der bekannte Regisseur Luis Trenker seine Akteure für "Der Berg ruft" hinaufscheuchte. Weitere Drehorte der Dokumentation "Drama am Gipfel" sind unter anderem das Schilthorn, Zermatt und Innsbruck. Die Dreharbeiten für die zweiteilige Dokumentation beginnen am 28. Juni und werden bis 11. Juli andauern. Voraussichtlich Ende Dezember wird das Ergebnis der Spurensuche am Berg dann im Ersten zu sehen sein.

Homepage Harald Krassnitzer

teleschau

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!