Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Nachrichten Panorama Stars Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 20.08.2017
Diane Keaton 2017 in Los Angeles bei der 45. Verleihung des AFI Life Achievement Awards. Quelle: Chris Pizzello
Anzeige
München

Hollywood-Star Diane Keaton schätzt sich selbst als wenig geeignet für eine langfristige Partnerschaft ein. „Ich habe in meinen Liebesbeziehungen nicht wirklich geglänzt“, sagte die Oscar-Preisträgerin („Der Stadtneurotiker“) der „Süddeutschen Zeitung“.

„Partner müssen zu Freunden werden, sich einander anpassen und sich gegenseitig unterstützen. Darin bin ich allerdings ziemlich schlecht.“

Sie sei immer diejenige gewesen, die Unterstützung gebraucht habe, sagte die 71-Jährige. „Außerdem ist Sex eine ziemlich komplizierte Angelegenheit.“ Die Menschen hätten in verschiedenen Phasen des Lebens unterschiedliche Vorstellungen von Sex. „Diese Fantasien verändern sich permanent, das macht es schwierig, sich langfristig auf der gleichen Ebene zu bewegen.“

Diane Keatons neuer Film „Hampstead Park“ kommt am Donnerstag in die deutschen Kinos. Darin geht es um die Beziehung zweier sozialer Außenseiter.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Pakistan ist die hoch verehrte deutsche Lepra-Ärztin und Ordensfrau Ruth Pfau verstorben. Pfau widmete sich seit den 60er Jahren der Behandlung von Leprakranken in Pakistan – und rettete so Zehntausenden das Leben.

10.08.2017

In einem Instagram-Post ätzte der US-Schauspieler gegen ein gemeinsames Projekt mit Til Schweiger. Nun zeigt sich Rourke versöhnlich - und lobt den Deutschen über den grünen Klee.

08.08.2017

Belgiens Prinz Laurent ist wieder unangenehm aufgefallen. Er hat sich ohne staatliche Erlaubnis mit ausländischen Würdenträger getroffen – und davon auch noch auf Twitter ein Foto hochgeladen.

07.08.2017
Anzeige