Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars Kerner mag das Knistern von Zeitungen
Nachrichten Panorama Stars Kerner mag das Knistern von Zeitungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 05.08.2017
Moderator Johannes B. Kerner verbindet mit der gedruckten Zeitung ein besonderes Lebensgefühl. Quelle: Henning Kaiser
Anzeige
Osnabrück

Johannes B. Kerner (52) ist ein Fan der gedruckten Zeitung. „Ich liebe dieses Knistern und Rascheln des Papiers“, sagte der Moderator der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Da bin ich gern der Letzte von gestern, wenn's denn jemand so sieht.

Zum Beispiel im Flugzeug, wo man ja mit den entsprechenden Zugängen und Hotspots auch online lesen könnte, würde ich immer die Zeitung vorziehen. Das hat was Gemütliches, ist ein haptisches Erlebnis, und den Geruch hab ich auch gern. Zeitunglesen ist ein Lebensgefühl.“

Kerner ist zwischen dem 17. August und 2. September als Moderator von vier ZDF-Shows mit dem Titel „Wir lieben Fernsehen“ zu sehen, in denen es um die Höhepunkte aus 50 Jahren Farbfernsehen geht.

Wie es zu seinem Markenzeichen, dem Mittelinitial „B.“ kam, erklärte der Moderator, der vollständig Johannes Baptist Kerner heißt, wie folgt: „Da war Alkohol im Spiel und Reinhold Beckmann. Um genauer zu sein: Es war das Ergebnis einer fröhlichen Nacht mit ihm. Als es wieder hell wurde, hatte ich das B. als Unterscheidungsmerkmal ausgemacht, und er hat mich dazu ermutigt.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Philipp Lahm und seine Gattin Claudia haben ihr zweites Kind bekommen. Am Donnerstag kam Tochter Lenia auf die Welt. Der 33-Jährige verkündete die frohe Botschaft via Twitter.

04.08.2017
Stars Schauspieler und Dramatiker - Autor Sam Shepard 73-jährig gestorben

Was Kino und Theater betraf, war der Mann ein Alleskönner. Beide Welten feierten Sam Shepard, der als Autor am Broadway und als Schauspieler in Hollywood seine eigene Handschrift hinterließ. Dem bunten Trubel hielt der „Kultur-Cowboy“ sich aber am liebsten fern.

31.07.2017

Sie heißen Springsteen, Bloomberg oder Gates: Eine Clique gut betuchter US-Töchter macht aus seiner kindlichen Pferdeliebe Ernst und erobert im Sattel die Weltrangliste. Im Parcours können sich Amerikas neue Amazonen beweisen, denn Geld spielt hier nur eine Nebenrolle.

28.07.2017
Anzeige