Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars König Willem und Máxima bei Papst Franziskus
Nachrichten Panorama Stars König Willem und Máxima bei Papst Franziskus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 22.06.2017
Papst Franziskus empfängt das niederlänische Königspaar zu einer Privataudienz im Vatikan. Quelle: Alessandra Tarantino
Anzeige

Rom (dpa) - Papst trifft König: Franziskus hat den holländischen König Willem-Alexander und seine Frau Máxima zu einer Privataudienz empfangen.

Bei dem „freundlichen Gespräch“ seien Themen wie Migration und das friedliche Zusammenleben verschiedener Kulturen, Umweltschutz und das „Projekt Europa“ angesprochen worden, teilte der Vatikan am Donnerstag mit.

Zu dem Treffen kam Königin Máxima, die wie der Papst aus der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires stammt, im schwarzen Kleid und mit schwarzem Schleier. So will es die Kleiderordnung im Vatikan. Bei dem rund 35 Minuten langen Treffen mit dem 80 Jahre alten Katholikenoberhaupt wechselten sie auch einige Worte auf Spanisch, wie beteiligte Journalisten danach berichteten. Als Geschenk für den Papst gab es demnach holländische Blumen.

Willem-Alexander (50) und Máxima (46) sind noch bis Freitag auf Staatsbesuch in Italien. Unter anderem hatten sie Rom und Palermo besucht. Auf dem Programm steht auch noch ein Besuch in Mailand. Franziskus hatten sie bereits zuvor schon mal zu einer Audienz getroffen, damals mit ihren drei Kindern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für laute Töne ist die Dance-Band Scooter seit über zwei Jahrzehnten bekannt. Nun sorgt ein auf der Krim geplanter Auftritt für unliebsamen Krach. Frontmann H.P. Baxxter verteidigt das Konzert auf der von Russland annektierten Halbinsel.

15.06.2017

Eine Entscheidung im Cosby-Fall steht weiterhin aus. Richter Steven O’Neill schickte die Jury zurück in das Geschworenenzimmer, nachdem diese kein einstimmiges Urteil erzielt hatte. Dem US-Komiker wird sexueller Missbrauch vorgeworfen.

15.06.2017

Auch am Dienstag ist die Jury im Prozess gegen Bill Cosby zu keinem Urteil gekommen. Die zwölf Geschworenen konnten sich wieder nicht auf ein Ergebnis einigen.

13.06.2017
Anzeige