Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars Queen und Meghan erstmals gemeinsam auf Termin
Nachrichten Panorama Stars Queen und Meghan erstmals gemeinsam auf Termin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 14.06.2018
Die britische Königin Elizabeth II. (vorne) und Herzogin Meghan kommen mit dem königlichen Zug zur Einweihung des Mersey Gateway im Osten von Liverpool. Quelle: Peter Byrne
Widnes

Königin Elizabeth II. und Herzogin Meghan haben am Donnerstag ihren ersten gemeinsamen Termin absolviert. Sie waren bei der offiziellen Eröffnung einer Brücke, die über den Fluss Mersey führt und die Städte Runcorn und Widnes verbindet.

Die Mersey Gateway Bridge im Nordwesten Englands ist ein Milliardenprojekt.

Die 92 Jahre alte Queen und Meghan (36) zeigten sich bestens gelaunt. Die Königin trug einen leuchtend grünen Mantel und einen passenden Hut dazu. Die Herzogin von Sussex, so Meghans offizieller Titel, präsentierte sich in einem elfenbeinfarbenen Kleid mit einem schwarzen Gürtel. Sie verzichtete auf eine Kopfbedeckung.

Die Königin und Meghan reisten mit dem Zug nach Runcorn und wurden dort von Schülern mit britischen Fähnchen begrüßt. Das royale Duo besuchte auch das neue Storyhouse - ein Komplex aus Bücherei, Kino und Theater - im nahe gelegenen Chester.

Die ehemalige US-Schauspielerin Meghan („Suits“) und der 33 Jahre alte Prinz Harry, ein Enkel der Queen, hatten am 19. Mai auf Schloss Windsor geheiratet. Im Herbst werden die beiden unter anderem Australien und Neuseeland einen offiziellen Besuch abstatten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Streit zwischen öffentlich-rechtlichen Sendern und Verlegern ist entschieden. Im Kern ging es um die Frage, in welchem Umfang ARD und ZDF im Internet Texte veröffentlichen dürfen. Offen ist die Frage, wie der Rundfunkbeitrag künftig festgelegt werden soll.

14.06.2018

Wie geht es weiter mit der Berliner Volksbühne? Nach dem Rücktritt von Chris Dercon soll darüber bei einem Kongress debattiert werden. Eine personelle Weiche für die Zukunft ist inzwischen gestellt.

14.06.2018

Deutschland hofft auf zwei neue Welterbestätten. Für die Bewerber ist es nicht der erste Anlauf.

14.06.2018