Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars Robert Atzorn beendet seine TV-Karriere
Nachrichten Panorama Stars Robert Atzorn beendet seine TV-Karriere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 29.12.2017
Robert Atzorn 2012 in München. Atzorn (72) will seine Karriere auf dem Bildschirm beenden. Quelle: Tobias Hase
Anzeige
Berlin

Schauspieler Robert Atzorn (72) will seine Karriere auf dem Bildschirm beenden. „Es gibt keinen Grund zur Sorge. Für mich ist das Kapitel einfach beendet. Ich habe 50 Jahre gearbeitet. Es gibt auch noch etwas anderes im Leben – meine Familie, meine Enkel“, sagte Atzorn der „Bild“-Zeitung vom Freitag. „Ich möchte nicht auf der Bühne oder vor der Kamera sterben. Jetzt ist es genug.“

Am 15. Januar wird Atzorn letztmals im ZDF-Krimi „Nord Nord Mord“ zu sehen sein. Darin spielt er seit 2010 den Kriminalkommissar Theo Clüver, der Todesfälle auf Sylt untersucht.

Die Agentin des Schauspielers, Carola Studlar, zeigte sich im Gespräch mit der „Hörzu“ überrascht von der Konsequenz Atzorns. „Der Künstler wird weder Lesungen halten noch Synchronisierungen vornehmen – und er beantwortet keine Fanpost mehr.“ Der 72-Jährige führe nun ein Leben „ohne Druck, ohne Termine, Interviews und Textlernen“.

Seinen ersten großen Publikumserfolg hatte der in Bad Polzin (bei Stettin) geborene Schauspieler Ende der 80er Jahre mit der TV-Serie „Oh Gott, Herr Pfarrer“. Später war er im ZDF jahrelang als „Unser Lehrer Dr. Specht“ zu sehen und ging von 2001 bis 2008 als „Tatort“-Kommissar Jan Casstorff auf Verbrecherjagd in Hamburg.  

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor einem halben Jahr beschloss der Bundestag, dass auch schwule und lesbische Paare in Deutschland mit allem Drum und Dran heiraten dürfen. Eine SPD-Politikerin fackelte danach nicht lange.

29.12.2017

Model und Moderatorin Sylvie Meis hat sich von ihrem Verlobten Charbel Aouad getrennt. Bereits seit mehreren Monaten sind die beiden kein Paar mehr. Von ihren Freunden ließ sich die 39-Jährige auf andere Gedanken bringen.

27.12.2017
Stars Prinz Harry und Meghan Markle - Das ist das offizielle Verlobungsfoto

Es ist nicht zu übersehen, wie glücklich sie sind: Der Kensington Palast hat die offiziellen Verlobungsfotos von Meghan Markle und Prinz Harry veröffentlicht. Für die britischen Royals zeigen sich die beiden ungewöhnlich intim, wie ein Blick ins Fotoalbum der Windsors zeigt.

21.12.2017
Anzeige