Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stars Schauspielerin Nina Hoss für mehr Frauen an der Macht
Nachrichten Panorama Stars Schauspielerin Nina Hoss für mehr Frauen an der Macht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 13.01.2018
Nina Hoss (42) beobachtet auch in Deutschland einen täglichen Sexismus. Quelle: Jens Kalaene
Anzeige
Leipzig

Die Schauspielerin Nina Hoss (42) beobachtet auch in Deutschland einen täglichen Sexismus. Dieser werde schon in scheinbar harmlosen Bemerkungen deutlich, sagte Hoss der „Leipziger Volkszeitung“ (Samstag).

„Es geht jetzt nicht um Political Correctness, sondern darum, dass die Strukturen sich verändern müssen.“ Es müssten mehr Frauen in Leitungsfunktionen kommen. Nur dann werde sich die Art ändern, wie man miteinander umgehe.

„Niemand behauptet, dass Frauen automatisch bessere Chefs sind. Aber warum darf sich nicht auch ein Chefin als - Pardon - Arschloch entpuppen?“ Bei den Männer gebe es genügend davon - „so viele, dass es gar nicht weiter auffällt“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Halsbrecherisches Tempo, ein Sound aus Punk und Metal. Mit einer speziellen Sorte Rock’n’Roll eroberten Motörhead die Herzen der Fans. Eddie Clarke war der Gitarrist in den Zeiten ihres größten Erfolgs. Jetzt ist der Londoner im Alter von 67 Jahren gestorben.

11.01.2018

Der Hollywoodstar sieht im Rahmen der „#MeToo“-Bewegung, durch die immer mehr Fälle sexueller Belästigung ans Licht kommen, auch Donald Trump in der Kritik.

07.01.2018

Der Präsident von weltweit rund 16 Millionen Mormonen, Thomas S. Monson, ist tot. Wie die „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ am Mittwoch in Frankfurt am Main mitteilte, starb Monson am Dienstag im Alter von 90 Jahren in Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah.

03.01.2018
Anzeige