Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Verdächtige Briefe in mehreren türkischen Generalkonsulaten
Nachrichten Panorama Verdächtige Briefe in mehreren türkischen Generalkonsulaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 10.04.2017
Anzeige
Mainz/Hannover

Bei mehreren türkischen Generalkonsulaten in Deutschland sind heute Briefe mit verdächtigen Substanzen eingegangen. Berichte über Funde lagen der Deutschen Presse-Agentur aus den Vertretungen in Frankfurt, Mainz, Hamburg, Hannover und Essen vor. Dort kam es zu teils größeren Polizei- und Feuerwehreinsätzen. An keinem der Orte entpuppte sich die Substanz jedoch als gefährlich. Türken in Deutschland hatten bis gestern die Möglichkeit, für oder gegen das Präsidialsystem zu stimmen. Die Stimmabgabe erfolgte unter anderem in den türkischen Generalkonsulaten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So schnell wird aus einem kleinen Bußgeld ein ordentlicher Batzen Bares. Als ein polnischer Lkw-Fahrer im Januar 2016 ein Strafmandat bekam, fing alles an. Aus einer einfachen 30 Euro-Überweisung wurde allerdings ein Dauerauftrag. Versehentlich? Die Polizei sucht jedenfalls via Facebook nach dem Gönner, der nun mittlerweile 420 Euro überwiesen hat.

10.04.2017

Heide Keller geht. Als Chefstewardess Beatrice ist sie seit 1981 an Bord des „Traumschiffs“. Eigentlich ist sie nicht zu ersetzen. Nicht einmal von Barbara Wussow. Die kommt deshalb nun als Hoteldirektorin.

10.04.2017

Nach dem Lkw-Anschlag in Stockholm hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den festgenommenen Usbeken beantragt.

10.04.2017
Anzeige