Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Verdächtige aus dem Sauerland nutzten mehrere Alias-Namen
Nachrichten Panorama Verdächtige aus dem Sauerland nutzten mehrere Alias-Namen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 05.02.2016
Anzeige
Berlin

Das im Sauerland unter Terrorverdacht festgenommene algerische Ehepaar hat mehrere Alias-Identitäten genutzt. So sei der 34-jährige Hauptverdächtige außer mit seinem richtigen Nachnamen mit mindestens drei falschen Familiennamen aufgetreten, erfuhr die dpa aus Sicherheitskreisen. Seine ebenfalls in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Attendorn festgenommene 27 Jahre alte Ehefrau nutzte demnach mindestens eine Alias-Identität. Die Zeitung „Die Welt“ meldete, der 34-Jährige habe in Kontakt zum IS-Planungschef für Attentate im Ausland gestanden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wikileaks-Gründer Julian Assange hat das UN-Rechtsgutachten, das seine jahrelange Botschaftszuflucht als Freiheitsberaubung eingestuft, als einen „Sieg“ bezeichnet.

05.02.2016

Nach der Razzia gegen eine mutmaßliche Terrorzelle will die Berliner Polizei ein Foto veröffentlichen, dass die militärische Ausbildung eines der Verdächtigen in Syrien belegen soll.

05.02.2016

Nach einer anonymen Amok-Warnung an der Universität Erlangen-Nürnberg hat die Polizei Entwarnung gegeben.

05.02.2016
Anzeige