Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Vergiftung: Pussy Riot Aktivist verdächtigt Geheimdienst
Nachrichten Panorama Vergiftung: Pussy Riot Aktivist verdächtigt Geheimdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 26.09.2018
Berlin

Der russische Pussy Riot Aktivist Pjotr Wersilow macht den russischen Geheimdienst für seine mutmaßliche Vergiftung verantwortlich. „Ich gehe fest davon aus, dass der russische Geheimdienst hinter meiner Vergiftung steckt“, sagte der 30-Jährige der „Bild“. Wersilow sieht einen Zusammenhang zu drei russischen Journalisten, die im Juli in Zentralafrika ermordet worden seien. Sie seien eng mit ihm verbunden gewesen und hätten über russische Söldner in Zentralafrika berichten wollen. Wersilow wird zur Zeit in der Berliner Charité behandelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein überraschendes Natur-Schauspiel ist in diesen Tagen in der Themse nahe Londons zu beobachten. Ein Beluga-Wal hat sich verirrt und ist nun in dem Fluss unterwegs. Doch ist der Wal kräftig genug, ins offene Meer zurückzukehren?

26.09.2018

Die Polizei in Österreich hat einen Raser gestoppt, der mit bis zu 338 Stundenkilometern auf der Autobahn unterwegs war. Autofahrer hatten sich besorgt bei den Beamten gemeldet, doch den Porsche zu stoppen war nicht einfach.

26.09.2018

Der heftige Streit um den von Missbrauchsvorwürfen belasteten Kandidaten von US-Präsident Donald Trump für das oberste Gericht des Landes steuert auf einen vorläufigen ...

26.09.2018