Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Vorwurf des Kindesmissbrauchs: Papst-Vertrauter beurlaubt
Nachrichten Panorama Vorwurf des Kindesmissbrauchs: Papst-Vertrauter beurlaubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 29.06.2017
Anzeige

Rom (dpa) - Erstmals wird gegen einen der ranghöchsten Kardinäle im Vatikan wegen des Vorwurfs des Kindesmissbrauchs ermittelt. Der Papst-Vertraute und Chef des Finanzsekretariats, der Australier George Pell, legte darauf sein Amt vorübergehend nieder. Gleichzeitig beteuerte er seine Unschuld. Der Australier gehört auch dem Kardinalsrat des Papstes an und ist inoffiziell die Nummer Drei im Vatikan. Er habe sich von Papst Franziskus beurlauben lassen, um in seiner Heimat die Vorwürfe auszuräumen, sagte Pell in Rom. Die ganze Vorstellung von sexuellem Missbrauch sei für ihn abscheulich.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Organisierte Tätergruppen haben es zunehmend auf Geldautomaten in Deutschland abgesehen.

29.06.2017

Mehr als 100 Insassen der JVA Regensburg in Bayern kommen kurzzeitig aus dem Gefängnis frei. Grund ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

29.06.2017

Das Sicherheitspersonal der Bahn soll künftig deutschlandweit Körperkameras tragen.

29.06.2017
Anzeige