Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Wie ein achtjähriger obdachloser Junge Schachmeister in New York wurde
Nachrichten Panorama Wie ein achtjähriger obdachloser Junge Schachmeister in New York wurde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 17.03.2019
Bei Schachturnieren gewinnt Tanitoluwa Adewumi regelmäßig neue Schachbretter. Quelle: Screenshot/Facebook
New York

Tanitoluwa Adewumi führt kein gewöhnliches Leben, er führt ein ungewöhnlich hartes Leben. Der Achtjährige lebt in einer Obdachlosenunterkunft in New York, flüchtete mit seiner Familie 2017 vor den Angriffen der Terrorgruppe Boko Haram. Die „New York Times“ berichtet über das Leben des Jungen mit einer außergewöhnlichen Gabe: Vor einem Jahr lernte Tani, wie er genannt wird, Schach – und wurde innerhalb eines Jahres Meister des Staates New York.

Ein Lehrer an seiner Grundschule, in die er erst seit kurzem ging, brachte ihm das Spiel bei – und Tani wollte sofort dem Schachclub beitreten. Unterstützt durch seine Lehrer, seine Eltern und seine Schule, die ihm die Gebühren für den Club erließen, fing Tani an bei Schachmeisterschaften anzutreten. Er stieg mit den niedrigsten Rang, 105, des Wettbewerbs ein – nur um sich innerhalb eines Jahres auf 1587 hochzuarbeiten.

Seine Eltern unterstützen ihn: Seine Mutter geht jeden Sonntag mit ihm zu kostenlosen Übungsstunden, auf dem Computer des Vaters darf der Sohn üben. In ihrer Heimat Nigeria hätte Tani nie den Zugang zu Schach gefunden, erklären seine Eltern.

Tanitoluwa Adewumi überrascht selbst Erwachsene mit seiner Spielweise

Bei den Schachmeisterschaften des Staates New York hat sich Tani nun am Wochenende gegen Kinder seiner Altersklasse von Privatschulen durchgesetzt und konnte die Trophäe mit nach Hause nehmen. Ein Foto, das seine Grundschule gepostet hat, zeigt Tani, wie er die Trophäe, die fast so groß ist, wie er selbst, begeistert über seinen Kopf hält. Seine Lehrer attestieren ihm laut des Berichts eine aggressive Spielweise – teilweise seien sie von seinen Zügen vollkommen überrascht.

Während die USA gerade von einem Skandal erschüttert wurde, bei dem reiche Familie ihren Zöglingen durch Bestechung Plätze an Elite-Universitäten verschafft haben, berührt die Geschichte von Tani, dem Jungen mit einer großen Gabe und ungleichen Chancen, das Land. Eine Nutzerin möchte ihm ein neues Schachbrett schenken – doch Tani gewinnt bereits bei den Meisterschaften ständig neue Schachbretter, erklärt der Autor der Reportage.

Von RND/goe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein betrunkener Passagier hat einen Lokführer im ICE von Frankfurt nach Paris mit einem Feuerlöscher attackiert. Der Grund: Der Hochgeschwindigkeitszug fuhr dem Fahrgast zu schnell.

17.03.2019

Sie haben es nicht mehr ins Krankenhaus geschafft: Eine 28-Jährige hat am Sonntag ihr Baby am Straßenrand der B84 im Kreis Fulda zur Welt gebracht. Und so haben die glücklichen Eltern ihren Sohn genannt.

17.03.2019

Das Karl-Valentin-Musäum hat wegen der neuen Ausstellung „Vorsicht! Dackel“ zur großen Dackelparade aufgerufen: Und die Münchner – Zweibeiner wie Vierbeiner – sind der Einladung gefolgt.

17.03.2019