Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Zähne der wohl frühesten Vorfahren des Menschen entdeckt
Nachrichten Panorama Zähne der wohl frühesten Vorfahren des Menschen entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 07.11.2017
Verwandte des Menschen? Bei solchen rattenähnlichen Säugetieren haben Wissenschaftler Fossilien der wohl frühesten bekannten Vorfahren der Menschheit entdeckt. Quelle: Mark Witton/university Of Portsmouth
Anzeige
London

Wissenschaftler haben in Großbritannien nach eigenen Angaben Fossilien der wohl frühesten bekannten Säugetier-Vorfahren der Menschheit entdeckt. Sie fanden Zähnchen von zwei kleinen rattenähnlichen Säugetieren in der Grafschaft Dorset im Südwesten Englands.

Die Tiere lebten vor 145 Millionen Jahren im Zeitalter der Dinosaurier, wie die Forscher der Universität Portsmouth mitteilten.

Den Fund in den Klippen an der Küste machte ein Student der Hochschule. Für die Wissenschaftler steht nach Untersuchungen fest: Die beiden Zähne gehören zu den ältesten Fossilien, „die zu jener Säugetier-Linie gehören, aus denen sich unsere eigene Spezies entwickelte“. Die Tiere seien behaart und wohl nachtaktiv gewesen.

Ihn habe am meisten überrascht, dass „ein Student, ein Anfänger, in der Lage ist, eine bemerkenswerte Entdeckung in der Paläontologie zu machen“, sagte Professor Dave Martill von der Hochschule. Eines der Tiere fraß wahrscheinlich Insekten, das andere wohl auch Pflanzen.

Eines der Exemplare benannten die Forscher nach Charlie Newmann, dem Vermieter eines Pubs in der Nähe der Fundstelle. Es heißt jetzt Durlstotherium newmani. Das andere wurde nach Paul Ensom, einem Paläontologen aus der Region, benannt: Dulstodon ensomi.

Die Wissenschaftler veröffentlichen ihre Studie im Fachjournal „Acta Palaeontologica Polonica“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast ein Jahr nach dem Terroranschlag an der Gedächtniskirche will Berlin eine zentrale Anlaufstelle für Opfer von Terrorakten oder schweren Unglücken einrichten.

07.11.2017

Was tun gegen die ungewollte Veröffentlichung von Nacktfotos? Einfach ein Nacktfoto selbst in die Welt setzen. Die Aktion der australischen Sängerin Sia sorgt für Wirbel im Netz.

07.11.2017

Bei der Bluttat in einer Kirche in Texas gibt es Hinweise auf ein familiäres Motiv.

07.11.2017
Anzeige