Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik EU-Ratspräsidentschaft schlägt geringere EU-Ausgaben vor
Nachrichten Politik EU-Ratspräsidentschaft schlägt geringere EU-Ausgaben vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:46 02.11.2012
Brüssel

Die von Zypern geführte EU-Ratspräsidentschaft will, dass die Europäische Union weniger ausgibt als von der EU-Kommission vorgeschlagen. Ein in Brüssel vorgelegter Kompromissvorschlag sieht vor, 2014 bis 2020 mindestens 50 Milliarden Euro weniger Ausgaben einzuplanen als von der Kommission gewollt. Die Kommission hält 987,6 Milliarden Euro oder 1,03 Prozent des Bruttonationaleinkommens für nötig. Eine neue Obergrenze schlug die zyprische Präsidentschaft nicht vor.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich für eine Direktwahl des EU-Ratspräsidenten ausgesprochen.

02.11.2012

In Griechenland droht wegen Kontroversen über das neue Sparprogramm eine Regierungskrise.

02.11.2012

Nach heftiger Kritik an der Parlamentswahl in der Ukraine hat die Zentrale Wahlkommission in Kiew die Manipulationsvorwürfe internationaler Beobachter zurückgewiesen.

02.11.2012