Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik „Focus“: Zschäpe soll Feuerwehr-Einsatz in Zwickau bezahlen
Nachrichten Politik „Focus“: Zschäpe soll Feuerwehr-Einsatz in Zwickau bezahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 21.10.2012
Anzeige
Zwickau

Die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe soll den Feuerwehreinsatz am 4. November 2011 in Zwickau bezahlen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“. Sie soll damals den Schlupfwinkel der Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund in einem Zwickauer Wohnhaus angezündet und zur Explosion gebracht haben. Die Stadt riss das Gebäude später ab. Die Kommune habe Zschäpe den rund 44 000 Euro teuren Einsatz schon im Mai in Rechnung gestellt. Sie ist die einzige Überlebende des Neonazi-Trios. Ihre Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt hatten sich das Leben genommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die SPD hat bereits elf Monate vor der Landtagswahl den Startschuss zum Wahlkampf gegeben und bereitet sich auf eine harte Auseinandersetzung vor.

21.10.2012

Die Europäer retten sich selbst: Die Käufer der vom Euro-Rettungsfonds aufgelegten Anleihen stammen überwiegend aus den Eurostaaten.

21.10.2012

Nach der tödlichen Prügelattacke am Berliner Alexanderplatz will Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich die Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen verstärken.

22.10.2012
Anzeige