Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik Frankreichs Premierminister stellt 35-Stunden-Woche infrage
Nachrichten Politik Frankreichs Premierminister stellt 35-Stunden-Woche infrage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 02.11.2012
Anzeige
Paris

Frankreichs sozialistischer Premierminister Jean-Marc Ayrault empört mit Äußerungen zu einer möglichen Abschaffung der 35-Stunden-Woche Parteifreunde und Gewerkschaften. Arbeitsminister Michel Sapin sprach sich umgehend gegen eine Erhöhung der gesetzlichen Arbeitszeit aus. Der Chef der Gewerkschaft CFDT, François Chérèque, kündigte für den Fall einer Reform Proteste an. Der Premier ruderte daraufhin umgehend zurück. Ayrault hatte sich aufgeschlossen gegenüber einer Rückkehr zur 39-Stunden-Woche gezeigt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Union und FDP werden aller Voraussicht nach an diesem Sonntag bei einem Spitzengespräch über die wichtigsten Projekte bis zur Bundestagswahl entscheiden.

02.11.2012

Der neue libysche Ministerpräsident Ali Seidan hat dem Parlament in Tripolis sein Kabinett vorgestellt - doch zur Abstimmung kam es nicht. Die Sitzung endete am Abend im Tumult.

02.11.2012

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat seine Landsleute in Deutschland zu einem aktiven Beitrag zur Integration aufgerufen.

02.11.2012
Anzeige