Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik Koalition will Kassenpatienten entlasten
Nachrichten Politik Koalition will Kassenpatienten entlasten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 24.10.2012
Berlin

Die schwarz-gelbe Koalition will nach Angaben von FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle die Kassenpatienten entlasten. Darüber sei man sich einig, sagte er in Berlin. Die Möglichkeiten seien bei der Beitragshöhe, beim Beitragssatz, oder bei der Praxisgebühr. Denkbar sei auch eine Kombination von beidem. Die endgültigen Entscheidungen solle der Koalitionsausschuss Anfang November treffen. In Deutschland gibt es rund 70 Millionen gesetzlich Krankenversicherte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Griechen stehen mit ihrem innenpolitischen Zwist einer schnellen Einigung mit den internationalen Geldgebern entgegen.

24.10.2012

Die Koalition will Kassenpatienten laut FDP auf jeden Fall entlasten - nur der Weg sei noch offen, sagte Fraktionschef Rainer Brüderle.

24.10.2012

Die FDP wird das von der Union geforderte Betreuungsgeld für Eltern, die ihre Kinder zu Hause erziehen, mittragen. Die FDP verhalte sich vertragstreu, versicherte Fraktionschef Rainer Brüderle.

24.10.2012