Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Norden Bürgerschaft debattiert über Folgen des Stopps der Elbvertiefung
Nachrichten Politik Politik im Norden Bürgerschaft debattiert über Folgen des Stopps der Elbvertiefung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 25.10.2012
Hamburg

Eine Woche nach dem vorläufigen Stopp der geplanten Elbvertiefung diskutiert heute die Bürgerschaft über die Folgen der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts. Gleich drei Fraktionen haben das Thema für die Debatte in der Aktuellen Stunde eingereicht. Die FDP-Fraktionschefin Katja Suding werde dabei zu einem „Rundumschlag“ gegen den Hamburger SPD-Senat ausholen, hieß es aus der Fraktion. Die Liberalen wollen unter dem Titel „Elbvertiefung gestrandet, HSH geschwächt, Elbphilharmonie geblockt: Scholz-Senat setzt Hamburgs Zukunft aufs Spiel“ die Diskussion eröffnen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Keine Reaktor-„Särge“, sondern grüne Wiesen sollen nach dem Willen der schleswig-holsteinischen Landesregierung von den deutschen Atomkraftwerken übrig bleiben.

24.10.2012

Die Stiftung Auschwitz-Komitee verleiht an diesem Donnerstag zum dritten Mal den Hans-Frankenthal-Preis.

24.10.2012

Nach der Niederlage bei der Stuttgarter OB-Wahl sieht Hamburgs CDU-Fraktionschef Dietrich Wersich die Union in den Großstädten nicht grundsätzlich auf dem Abstellgleis.

24.10.2012