Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bundestagswahl ohne Nord-Piraten

Kiel Bundestagswahl ohne Nord-Piraten

Die Piratenpartei in Schleswig-Holstein wird nicht an der Bundestagswahl am 24. September teilnehmen.

Eine Nussschale mit einem Parteifähnchen der Piratenpartei.

Quelle: Bodo Marks/archiv

Kiel. Die Piratenpartei in Schleswig-Holstein wird nicht an der Bundestagswahl am 24. September teilnehmen. Sie trete weder mit einer Liste noch mit Direktkandidaten an, teilte am Freitag die Landesvorsitzende Friederike Mey mit. Die Partei habe nicht genügend Unterstützungsunterschriften gesammelt. Statt der erforderlichen 2000 seien es nur etwa 1800 geworden. „Wir müssen uns eingestehen, dass wir durch strukturelle Mängel innerhalb der Partei in den letzten Jahren an Handlungsfähigkeit und Ansehen verloren haben“, sagte Mey. Das habe sich auf die Motivation und auf die letzten Wahlergebnisse ausgewirkt. Auch bei der Landtagswahl im Mai waren die Piraten gescheitert. Der Landeswahlausschuss entscheidet am Freitag über die Zulassung der Landeslisten zur Bundestagswahl.

dpa/lno

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik im Norden