Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Norden FDP-Chef Rösler will Kritiker Kubicki in die Pflicht nehmen
Nachrichten Politik Politik im Norden FDP-Chef Rösler will Kritiker Kubicki in die Pflicht nehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 22.12.2012
Kubicki (r.) soll Röslers Wahlkampf unterstützen. Foto: Christian Charisius/Archiv
Anzeige
Passau

„In Niedersachsen werden wir im Wahlkampf gemeinsam auftreten.“ Auch für den Bundestagswahlkampf werde er Kubicki „gern in die Pflicht nehmen“.

Kubicki hatte jüngst eine zentrale Rolle im Bundestagswahlkampf eingefordert und Rösler kritisiert. In der Euro-Krise werde der Bundeswirtschaftsminister „von weiten Teilen der Bevölkerung und Wirtschaft leider nicht als jener Krisenmanager wahrgenommen, der er als Parteichef sein müsste“, monierte der Kieler Fraktionschef.

Die Landtagswahl in Niedersachsen am 20. Januar gilt wichtiger Stimmungstest für die Bundestagswahl und als Prüfstein für die kriselnde Partei und ihren Chef. Die FDP dümpelt in Umfragen seit einem Jahr bei drei bis vier Prozent - erstmals seit 1998 droht sie damit am Sprung ins Landesparlament zu scheitern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach mehr als dreiwöchiger Überfahrt liegt die „Gorch Fock“ über Weihnachten im Hafen von Las Palmas auf Gran Canaria. Gefeiert wird an Bord ganz traditionell mit Tannenbaum.

22.12.2012

Die deutschen Fischer müssen sich für das kommende Jahr vorerst auf sinkende Fangmengen einstellen. Darauf einigten sich die EU-Fischereiminister am Donnerstagmorgen in Brüssel nach langen Nachtverhandlungen.

21.12.2012

Die Fischereiminister der EU-Staaten haben sich auf Fischfangquoten für die Nordsee und den Nordostatlantik für 2013 geeinigt. EU-Fischereikommissarin Maria Damanaki zeigte sich am Donnerstagmorgen nur teilweise zufrieden: „Die Kommission war ehrgeiziger.

21.12.2012
Anzeige