Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Norden Ministerin antwortet auf LN-Artikel – handschriftlich
Nachrichten Politik Politik im Norden Ministerin antwortet auf LN-Artikel – handschriftlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 09.01.2019
Mit diesen Zeilen antwortete Bildungsministerin Karin Prien dem LN-Nordchef Helge von Schwartz. Quelle: LN
Lübeck/Kiel

Viele Grundschüler haben Defizite beim Schreiben. Deswegen hat Bildungsministerin Karin Prien (CDU) eine Initiative mit zahlreichen Maßnahmen gestartet, um die Situation zu verbessern. Seit diesem Schuljahr lernen die Grundschüler neben der Druckschrift auch wieder die verbundene Schreibschrift. In einem handschriftlich als Brief verfassten Artikel an Karin Prien hatte LN-Redakteur Helge von Schwartz am Sonntag diese Initiative gelobt.

Bildungsministerin Karin Prien (CDU) will die Schreibfähigkeiten der Grundschüler verbessern. Quelle: dpa

Die Ministerin hat jetzt geantwortet – ebenfalls handschriftlich und per Brief. „Die flüssig schreibende Hand hilft dem Kopf beim Denken und Lernen. Diese Erkenntnis gilt auch im digitalen Zeitalter“, schreibt sie.

„Unsere Kinder verdienen das Beste beider Welten: Eine gut lesbare und persönliche Handschrift und Kompetenzen für den selbstverständlichen und verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Medien.

Bewahrenswertes zu erhalten und zugleich an der Spitze des Fortschritts stehen, das passt zusammen.

Künstliche Intelligenz sinnvoll nutzen und einen Liebesbrief mit der Hand schreiben zu können; kein schlechtes Rüstzeug in unserer Zeit! Ihre Karin Prien

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Streit zwischen den Umweltverbänden Nabu und BUND und dem Land um den A-20-Weiterbau eskaliert immer mehr. Trotz der Gesprächsangebote von FDP-Verkehrsminister Bernd Buchholz torpedieren die Verbände nun die Vorbereitung der Verlegung der K 81, werfen dem Land Rechtsbruch vor.

08.01.2019

Vor zehn Jahren regelten auch das Land Schleswig-Holstein und die katholische Kirche ihre gegenseitigen Rechte und Pflichten in einem Staatskirchenvertrag. Zum Jubiläum gab es viel Lob.

07.01.2019

Robert Habeck steigt aus. Der Bundeschef der Grünen will nie wieder twittern, nachdem er für eine unglückliche Videobotschaft im Netz massive Kritik und Häme einstecken musste. Von politischen Weggefährten kommt Verständnis. Aber nicht nur.

07.01.2019