Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Norden Lübeck will seine Stadtwerke wieder vollständig übernehmen
Nachrichten Politik Politik im Norden Lübeck will seine Stadtwerke wieder vollständig übernehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 22.06.2013
Anzeige
Lübeck

SPD, Grüne, Linke, Piraten-Partei und Freie Wähler stimmten dafür, den Minderheitsanteil des dänischen Staatskonzerns Dong an dem städtischen Versorgungsunternehmen für 42,3 Millionen Euro zurückzukaufen. Dadurch werde es möglich, die Weichenstellungen zur Energiewende wieder eigenständig in Lübeck zu treffen, sagte Thorsten Fürter, Mitglied im Vorstand der grünen Bürgerschaftsfraktion, am Freitag. Ob die Kommunalaufsicht des Landes dem Rückkauf zustimmt, ist derzeit noch ungewiss.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Energieminister Robert Habeck (Grüne) hat den Ausbau der Stromnetze als zentrale Aufgabe für die Energiewende unterstrichen. In seinem ersten Amtsjahr sei das Tempo forciert worden, sagte Habeck am Donnerstag im Kieler Landtag.

21.06.2013

Knapp vier Wochen nach der Kommunalwahl ist am Donnerstag in Lübeck die Bürgerschaft zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Unter den 49 Abgeordneten ist auch der Kreisvorsitzende der Satire-Truppe „Die Partei“, Bastian Langbehn.

21.06.2013

Ekkehard Wienholtz, Präsident des Landessportverbandes (LSV) Schleswig-Holstein, tritt nach zwölfjähriger Amtszeit ab. Für die Wahl beim Verbandstag am Samstag in Kiel steht der 75-Jährige nicht mehr zur Verfügung.

21.06.2013
Anzeige