Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Norden Ministerpräsident hält die Linke für „strukturkonservativ“
Nachrichten Politik Politik im Norden Ministerpräsident hält die Linke für „strukturkonservativ“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 12.09.2018
Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther. Quelle: Markus Scholz/archiv
Anzeige
Hamburg

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat seinen umstrittenen Vorstoß zur Zusammenarbeit der CDU mit der Linkspartei in Ostdeutschland gerechtfertigt. „Die Vorbehalte, mit der Linken zusammenzuarbeiten, haben viel mehr mit der Vergangenheit zu tun als mit der Gegenwart“, sagte Günther der Wochenzeitung „Die Zeit“ (Donnerstag). „Heute ist die Linke in manchen Themen strukturkonservativ.“

Der AfD warf der Regierungschef aus dem Norden vor, mit ihrem Auftreten zur „Verrohung der politischen Kultur“ beizutragen. „Meine Erfahrung lehrt mich, inhaltliche Differenzen kann man überwinden, unterschiedliche politische Kulturen nicht“, begründete Günther seinen Ausschluss einer Zusammenarbeit mit der Partei.

Günther hatte sich im August offen gezeigt für Koalitionen von Union und Linker im Osten, seine Gedankenspiele nach geballter Kritik aus der eigenen Partei aber relativiert.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Hamburger Hafen steht nach den Erwartungen von Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) vor einem Aufschwung, wenn wesentliche Bremsklötze abgeräumt sind.

12.09.2018

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther hat die Reaktionen auf die Umfrageerfolge der AfD kritisiert.

12.09.2018

25 Jugendliche mit Migrationshintergrund aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern erhalten ein Stipendium der Start-Stiftung.

12.09.2018
Anzeige