Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Norden Notstromdiesel im Atomkraftwerk Krümmel nicht startklar
Nachrichten Politik Politik im Norden Notstromdiesel im Atomkraftwerk Krümmel nicht startklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 29.12.2012
Der Vorfall war als eher geringfügig einzustufen. Foto: Carsten Rehder/Archiv
Geesthacht

Während des Ausfalls, der bereits am 22. Dezember aufgetreten war, standen laut Vattenfall durchgängig drei Notstromdiesel zur Verfügung und damit einer mehr als im derzeitigen Anlagenzustand gefordert. Das defekte Bauteil sei ausgetauscht worden, so dass der Notstromdiesel nach etwa einer Stunde wieder zur Verfügung gestanden habe.

„Das Ereignis ist nach gegenwärtiger Einschätzung von untergeordneter sicherheitstechnischer Bedeutung“, erklärte das Energieministerium in Kiel als Atomaufsichtsbehörde. Die erforderliche Notstromversorgung wäre im Anforderungsfall durch andere Notstromdiesel zu jeder Zeit gewährleistet gewesen, hieß es. Die Gesundheit der Bevölkerung und des Betriebspersonals sei zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen. Der Vorfall lag den Angaben zufolge unterhalb der sieben Stufen der internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen in Atomkraftwerken.

Abgesehen von wenigen Wochen ist der Reaktor seit Mitte 2007 vom Netz. Er soll auch nie wieder Strom liefern. Mit den Beschlüssen zum Atomausstieg hat das Kraftwerk die sogenannte Berechtigung zum Leistungsbetrieb verloren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die erweiterte Metropolregion Hamburg will 2013 ihre Zusammenarbeit in Tourismus, Umwelt und Wirtschaft forcieren. „Der Festakt im April hat nicht nur für die neuen, sondern auch für die alten Partner Bewegung gebracht - und das Gefühl: Wir gehören zusammen“, sagte der Geschäftsstellenleiter der Metropolregion Hamburg, Jakob Richter, der Nachrichtenagentur dpa.

29.12.2012

CDU-Landtagsfraktionschef Johannes Callsen hat die seit einem halben Jahr in Kiel regierende Koalition scharf kritisiert. Das Bündnis aus SPD, Grünen und SSW verstricke sich zunehmend in neue Schulden und Taschentrickspiele, erklärte Callsen am Donnerstag.

28.12.2012

Der schleswig-holsteinische CDU-Vorsitzende Jost de Jager macht sich laut „Kieler Nachrichten“ Hoffnungen, im kommenden Jahr doch noch Ministerpräsident zu werden.

27.12.2012