Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Norden Robert Habeck: AfD-Chefin sollte strafrechtlich verfolgt werden
Nachrichten Politik Politik im Norden Robert Habeck: AfD-Chefin sollte strafrechtlich verfolgt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 30.01.2016
Anzeige
Kiel

„Das ist ein Aufruf zur Gewalt und sollte strafrechtlich verfolgt werden“, sagte der Landesumweltminister der Grünen am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. „Wenn Frau Petry fordert, dass sich Menschen an Recht und Gesetz halten, dann gilt das allemal für sie selbst und die AfD.“

Die Chefin der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland hatte der Zeitung „Mannheimer Morgen“ gesagt: „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können“. Polizisten müssten illegalen Grenzübertritt verhindern, „notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. SPD, Grüne und Linke kritisierten Petrys Äußerungen scharf.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige