Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt 154 Nobelpreisträger fordern Ausreise von Liu Xiaobo
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt 154 Nobelpreisträger fordern Ausreise von Liu Xiaobo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:06 30.06.2017
Anzeige
Peking

In einem Appell an Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping haben 154 Nobelpreisträger die Ausreise des schwer kranken chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo und seiner Frau gefordert. Die Menschenrechtsorganisation „Initiatives for China“ veröffentlichte das Schreiben. Der Bürgerrechtler, der 2010 wegen seines Einsatzes für Demokratie und Menschenrechte in China den Nobelpreis erhalten hatte, war nach der Krebsdiagnose vom Gefängnis in ein Krankenhaus verlegt worden. Nach Angaben seines Anwalts war sein Antrag auf Ausreise in die USA abgelehnt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD, Grüne und Linke wollen sie, die Union ist dagegen – die Ehe für alle. Doch was bedeutet die Öffnung der Ehe für homosexuelle eigentlich in der Praxis? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

30.06.2017
Politik im Rest der Welt Gleichstellung homosexueller Paare - Bundestag sagt Ja zur Ehe für alle

Die Ehe für alle kann kommen. SPD, Linke und Grüne machen den Weg für die vollständige rechtliche Gleichstellung von Schwulen und Lesben frei - gegen den Willen der Kanzlerin.

30.06.2017

Bundesjustizminister Heiko Maas hat bekräftigt, dass er für die Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare eine Grundgesetzänderung für „nicht erforderlich“ hält.

30.06.2017
Anzeige