Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt 18 Tote bei Unglück in der Ägäis
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt 18 Tote bei Unglück in der Ägäis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 19.12.2015

. Beim Untergang eines Flüchtlingsboots vor der türkischen Westküste sind nach Medienberichten mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Das Schiff sei in der Ägäis in Richtung der griechischen Insel Kalymnos unterwegs gewesen, als es gesunken sei, berichteten gestern türkische Medien. 14 Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Pakistan konnten von der türkischen Küstenwache gerettet werden.

Das Unglück ereignete sich den Angaben zufolge in der Nacht unweit der Küstenstadt Bodrum. Die Verletzten seien unterkühlt ins Krankenhaus gebracht worden, ihr Zustand sei ernst. Überlebende berichteten demnach, sie seien mit einem alten Boot in See gestochen, um nach Griechenland zu gelangen.

Nach Angaben der Vereinten Nationen kamen in diesem Jahr bereits mehr als 800000 Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Europa, bis zu 700000 davon trafen in Griechenland ein.

Allein auf dem Weg zwischen der Türkei und Griechenland ertranken nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration seit Januar mehr als 500 Menschen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Albig schlägt rot-grüne Minderheitsregierung vor.

19.12.2015

SPD winkt ab — FDP-Vize Kubicki wirft Merkel gravierende Fehler vor.

19.12.2015

. Türkische Soldaten haben bei einer massiven Militäroffensive im Südosten des Landes innerhalb von vier Tagen mindestens 68 Kämpfer der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK getötet.

19.12.2015
Anzeige