Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt 220 000 Soldaten im Kampf gegen Zika-Virus in Brasilien
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt 220 000 Soldaten im Kampf gegen Zika-Virus in Brasilien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 13.02.2016
Anzeige
Rio de Janeiro

Brasilien kämpft gegen die Zika-Epidemie und setzt heute über landesweit 220 000 Soldaten dazu ein. Die Soldaten und Tausende Mitarbeiter der Gesundheitsbehörden sollen bis zu drei Millionen Häuser besuchen und den Bürgern erklären, dass selbst kleine Pfützen und Wasserrückstände vermieden werden müssen. Dort legen Gelbfiebermücken ihre Eier ab und vermehren sich so. Gerade in den Favelas gibt es mangels moderner Kanal- und Abwassersysteme viele Brutstellen. Das Zika-Virus steht im Verdacht, bei Infektionen von Schwangeren Schädelfehlbildungen bei ihren Babys zu verursachen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

München (dpa) – US-Außenminister John Kerry hat vor einem Scheitern der Vereinbarung für eine Waffenruhe in Syrien gewarnt.

13.02.2016

Justizminister Maas mahnt Sachlichkeit in der Flüchtlingsdebatte an - und CSU-Chef Seehofer stellt sich nun demonstrativ hinter Angela Merkel. Herrscht damit jetzt Frieden in der Koalition?

14.02.2016

Trotz Winterwetter und rauer See wagen noch immer Tausende Flüchtlinge den gefährlichen Weg über die Ägäis. Tag für Tag riskieren so mehr als 2000 Menschen ihr Leben.

13.02.2016
Anzeige