Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt 29 Ex-Bundeswehrsoldaten nach Syrien und Irak ausgereist
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt 29 Ex-Bundeswehrsoldaten nach Syrien und Irak ausgereist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:42 12.04.2016
Anzeige

Berlin (dpa) – Die Bundeswehr hat in den vergangenen zehn Jahren 22 aktive Soldaten als Islamisten eingestuft und 17 davon entlassen. Die restlichen fünf hatten das Ende ihrer Dienstzeit ohnehin erreicht. 29 ehemalige Soldaten sind nach Syrien und in den Irak ausgereist. Zumindest einige davon sollen sich nach unbestätigten Hinweisen der Sicherheitsbehörden der Terrororganisation Islamischer Staat angeschlossen haben. Das geht aus einer aktuellen Aufstellung des Militärischen Abschirmdienstes hervor, die der dpa vorliegt. Derzeit befasst sich der MAD noch mit 65 Fällen aktiver Soldaten, bei denen der Verdacht islamistischer Bestrebungen besteht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der ukrainischen Regierungskrise stimmt das Parlament in Kiew am Dienstag über die Entlassung von Ministerpräsident Arseni Jazenjuk ab.

12.04.2016

In Brasilien hat sich eine Parlamentskommission für ein Amtsententhebungsverfahren gegen Staatspräsidentin Dilma Rousseff ausgesprochen.

12.04.2016

Das Recht auf Asyl und auf legale Einwanderung in die Europäische Union müssen nach Ansicht der EU-Abgeordneten grundsätzlich neu geregelt werden.

12.04.2016
Anzeige