Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt 34 000 Hartz-IV-Empfängern wurden Leistungen ganz gestrichen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt 34 000 Hartz-IV-Empfängern wurden Leistungen ganz gestrichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 31.05.2018
Anzeige
Berlin

Rund 34 000 Hartz-IV-Empfängern sind im vergangenen Jahr die Leistungen komplett gestrichen worden. Gegen 204 000 Bezieher wurden zwei und mehr Sanktionen verhängt. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Grünen-Anfrage hervor. Der überwiegende Teil der über fünf Millionen Leistungsberechtigten blieb sanktionsfrei. Kürzungen von Hartz-IV-Leistungen können zum Beispiel drohen, wenn jemand einen Termin im Jobcenter nicht wahrnimmt oder eine Fortbildung verweigert. Der grüne Sozialpolitker Sven Lehmann, sprach von einem „Klima der Angst“ durch Sanktionen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Madrid (dpa) – Im spanischen Parlament zeichnet sich eine Mehrheit für einen Sturz des konservativen Regierungschefs Mariano Rajoy ab.

31.05.2018

Seit Donnerstag greift das erste deutschlandweite Fahrverbot in Hamburg. In anderen deutschen Großstädten ist die Lage noch unübersichtlich. Dennoch könnten in stark belasteten Straßen bald weitere Verbote in Kraft treten.

31.05.2018

Der Handelsstreit zwischen den USA und den Europäern droht trotz monatelanger Verhandlungen zu eskalieren. Die Trump-Regierung macht ernst und brummt Unternehmen aus der EU Strafzölle auf. Gleiches gilt für Mexiko und Kanada. Brüssel kündigt eine baldige Antwort an.

31.05.2018
Anzeige