Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
50 Millionen in Afrika akut von Hunger bedroht

Johannesburg 50 Millionen in Afrika akut von Hunger bedroht

Wegen der schlimmsten Dürre seit Jahrzehnten sind dieses Jahr Expertenschätzungen zufolge mehr als 50 Millionen Menschen am Horn von Afrika und im Süden des Kontinents von Hunger bedroht.

Voriger Artikel
Über 580 Frauen streben Parlamentssitz bei Iran-Wahl an
Nächster Artikel
Frauke Petry klagt gegen Hausverbot im Augsburger Rathaus

Eine verendete Kuh in einem ausgetrockneten Flußlauf bei Senekal in Südafrika.

Quelle: Kim Ludbrook/archiv

Johannesburg. Wegen der schlimmsten Dürre seit Jahrzehnten sind dieses Jahr Expertenschätzungen zufolge mehr als 50 Millionen Menschen am Horn von Afrika und im Süden des Kontinents von Hunger bedroht.

Allein in Äthiopien werden bis zu 18 Millionen Menschen auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen sein, was die Regierung bei weitem überfordert. „Wir gehen davon aus, dass mehr als 10 Millionen Menschen von Hilfsorganisationen unterstützt werden müssen“, sagte am Mittwoch der Äthiopien-Direktor von Oxfam, Ayman Omer.

Wegen der vom globalen Klimaphänomen El Niño ausgelösten Dürreperiode sind Schätzungen der Vereinten Nationen zufolge allein in Äthiopien, Somalia, Eritrea und dem Südsudan mehr als 25 Millionen Menschen auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. In Äthiopien handelt es sich dem Hunger-Frühwarnsystem Fewsnet zufolge um die schlimmste Dürre seit 50 Jahren, im südlichen Afrika war die Lage seit mehr als drei Jahrzehnten nicht mehr so kritisch.

Im südlichen Afrika sind der Regionalgruppierung SADC zufolge 28 Millionen Menschen von Hunger bedroht. Etwa die Hälfte lebt in Südafrika, wo die Regierung die Menschen versorgen kann. In Simbabwe werden jedoch etwa 2,5 Millionen Menschen Nahrungsmittelhilfe brauchen. In Malawi gelten 2,8 Millionen Menschen als hilfsbedürftig. Swasiland, Lesotho und Madagaskar sind ebenfalls betroffen.


Überblick von UNOCHA zum Einfluss von El Nino auf einzelne Länder
Hunger-Frühwarnsystem Fewsnet zur Lage in Äthiopien
Oxfam zur Dürre in Äthiopien
Meteorologischer Hintergrund zu El Nino
UN-Pressemitteilung zur kritischen Hungersituation in Somalia
UN-Organisation warnen vor Hungersnot im Südsudan

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik im Rest der Welt
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.