Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt 95 Festnahmen bei Anti-Trump-Krawallen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt 95 Festnahmen bei Anti-Trump-Krawallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 20.01.2017
Anzeige
Washington

Die Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Donald Trump hat in der US-Hauptstadt Washington massive Proteste seiner Gegner hervorgerufen. Vereinzelt kam es in der Innenstadt zu Ausschreitungen. 95 Menschen wurden festgenommen. An einer Kreuzung, die einige Blocks von der Route der Parade entfernt liegt, war es zu Zusammenstößen von Polizei und Anti-Trump-Demonstranten gekommen. Laut Medienberichten warfen sie Steine. Die mit Helmen und Schilden ausgestatteten Einheiten drängten eine Gruppe zurück und versuchten, sie zu zerstreuen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Teilnehmer des Treffens führender europäischer Rechtspopulisten morgen in Koblenz sind schon am Vorabend in Mainz zusammengekommen.

20.01.2017

Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto will mit seinem US-Kollegen Donald Trump respektvoll zusammenarbeiten.

20.01.2017

Donald Trump hätte der Welt die Hand reichen können. Stattdessen reckte er die Faust. Mit seiner grimmigen „America first“-Rhetorik klang der frisch vereidigte Präsident nicht anders als der Wahlkämpfer. Doch gerade diese nationalistischen Paukenschläge sind es, die Europas Populisten faszinieren. Ein Kommentar.

20.01.2017
Anzeige