Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Abschied von Schimon Peres: Sarg vor dem Parlament aufgebahrt
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Abschied von Schimon Peres: Sarg vor dem Parlament aufgebahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 29.09.2016
Anzeige
Jerusalem

Nach dem Tod von Schimon Peres können heute israelische Bürger Abschied nehmen von ihrem Altpräsidenten. Der Sarg des Friedensnobelpreisträgers soll am Morgen vor dem Parlament in Jerusalem aufgebahrt werden. Peres war am Mittwoch im Alter von 93 Jahren gestorben, zwei Wochen nach einem schweren Schlaganfall. Sein Tod löste weltweite Trauer aus. Bei seiner Beerdigung am Freitag werden führende Persönlichkeiten aus aller Welt erwartet. Deutschland soll dabei von Bundespräsident Joachim Gauck vertreten werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im parteiinternen Streit der Linken um die Spitzenkandidatur bei der Bundestagswahl bekommen die Fraktionschefs Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht Gegenwind aus den Ländern.

29.09.2016

Gegen CDU-Generalsekretär Peter Tauber gibt es weitere Mobbing-Vorwürfe im Zusammenhang mit seiner Zeit als Kreisvorsitzender in Hessen.

29.09.2016

Ein unabhängiger Think Tank hat die britische Regierung kritisiert, weil sie ihre Pläne und Zeitpläne für den Brexit geheim hält.

29.09.2016
Anzeige