Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Aleppo liegt weiter im Bombenhagel
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Aleppo liegt weiter im Bombenhagel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 24.09.2016

Mit einer Serie massiver Luftangriffe haben die syrischen und russischen Streitkräfte in Aleppo schwerste Zerstörungen angerichtet. Gestern bombardierten die Luftwaffen beider Länder nach Angaben von Aktivisten den fünften Tag in Folge die Rebellen-Gebiete im Osten der Stadt. Dutzende Menschen wurden getötet, fast zwei Millionen Einwohner der Stadt im Norden Syriens waren nach Angaben der Uno von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten.

Allein gestern starben nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte im Bombenhagel mindestens 25 Zivilisten. Die Opferzahl dürfte weiter steigen, da noch viele Menschen unter den Trümmern vermutet wurden. Bereits am Freitag waren bei den Angriffen auf Aleppo nach Angaben der Beobachtungsstelle mindestens 47 Menschen getötet worden, unter ihnen sieben Kinder.

Die seit Donnerstagabend andauernden Luftangriffe auf die von den Rebellen kontrollierten Viertel sollen eine Bodenoffensive vorbereiten, mit der die syrische Armee die seit 2012 zwischen Rebellen und Regierungstruppen geteilte Stadt vollständig zurückerobern will. Die etwa 250000 Menschen in den Rebellenvierteln sind seit Mitte Juli von Regierungstruppen umzingelt, so dass Hilfslieferungen internationaler Organisationen nicht zu ihnen vordringen können. Auch während einer einwöchigen Feuerpause war es der Uno nicht gelungen, Hilfskonvois von der türkischen Grenze in die Stadt zu bringen. Die von den USA und Russland ausgehandelte Waffenruhe war dann Anfang der Woche gescheitert.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Kandidaten, eine Bühne: Direkt trafen Clinton und Trump im TV noch nie aufeinander – morgen ist es soweit.

24.09.2016
Politik im Rest der Welt MITARBEITERIN DER WOCHE - Neelie Kroes

Es war, natürlich, „ein Versehen“, bedauert die Ex-EU- Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes den Umstand, dass sie irgendwie vergaß, ihre Nebentätigkeit als Direktorin ...

24.09.2016

Drittstaaten-Abkommen zur Rückführung von Migranten sollen ausgeweitet werden.

24.09.2016
Anzeige