Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Altmaier: Rückkehr von Flüchtlingen nach Kriegsende ist Rechtslage
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Altmaier: Rückkehr von Flüchtlingen nach Kriegsende ist Rechtslage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 31.01.2016
Anzeige
Erding

Kanzleramtschef Peter Altmaier sieht in der Forderung von Kanzlerin Angela Merkel, Flüchtlinge sollten nach Kriegsende in ihre Heimat zurückkehren, eine Klarstellung der Gesetzeslage - und keine Wende in der Flüchtlingspolitik. Merkel habe lediglich auf das geltende Recht hingewiesen, sagte der CDU-Politiker bei einem Besuch im Wartezentrum für Flüchtlinge in Erding. Dieses besage, dass Aufenthaltstitel zunächst für drei Jahre vergeben werden, und dass ein Schutzstatus nach der Genfer Flüchtlingskonvention immer daran geknüpft sei, dass derjenige den Schutz auch benötige.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat mit einer Äußerung zum Einsatz von Schusswaffen gegen Flüchtlinge an der Grenze einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

31.01.2016

Mindestens 10 000 alleinreisende Flüchtlingskinder sind in den vergangenen 24 Monaten nach ihrer Ankunft in Europa verschwunden.

31.01.2016

Tausende Kinder verschwinden spurlos in Europa. Sie kamen alleine als Flüchtlinge. Die Polizeibehörde Europol befürchtet, dass sie Opfer von Kriminellen werden könnten, die Flüchtlinge gnadenlos ausbeuten.

01.02.2016
Anzeige