Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Ankara hofft auf „neues Kapitel“ mit Berlin
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Ankara hofft auf „neues Kapitel“ mit Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 25.09.2017
Istanbul

Nach der Bundestagswahl hofft der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim auf eine Normalisierung im Verhältnis zu Deutschland. Man müsse ein „neues Kapitel“ aufschlagen und die Beziehungen zwischen den beiden Ländern „reparieren“, sagte Yildirim in einem Interview mit den Sendern A Haber, CNN Türk und anderen Fernsehsendern. „Kehren wir zum Normalen zurück, kümmern wir uns um unsere Angelegenheiten.“ Bundeskanzlerin Angela Merkel habe nun erkannt, dass Streit mit der Türkei keine Stimmen gebracht habe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf die Europäische Kommission dürfte nach der Bundestagswahl harte Zeiten zukommen. Denn sie braucht Merkel als Reformerin der Union. Doch die Kanzlerin könnte durch eine Jamaika-Koalition ausgebremst werden. Trauert die Regierung Macron alten Zeiten nach, so liebäugelt Großbritannien hingegen mit einer Jamaika-Koalition.

25.09.2017

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat seine Partei dazu aufgerufen, Koalitionsverhandlungen für eine Jamaika-Regierung offen anzugehen. „Jamaika geht nur ohne Vorbedingungen“, sagte Günther dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

25.09.2017

Ihre Nachbarn und ihre Verbündeten sind dagegen, manche drohen mit wirtschaftlichen oder gar militärischen Konsequenzen – doch die Kurden haben trotzdem über ihre Unabhängigkeit abgestimmt. Eine große Mehrheit dafür gilt als sicher.

25.09.2017