Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt „Anschlag auf Demokratie“: Schulz relativiert Vorwurf
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt „Anschlag auf Demokratie“: Schulz relativiert Vorwurf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 03.09.2017
Anzeige
Berlin

Zum Auftakt des einzigen Fernsehduells vor der Bundestagswahl hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz seinen Vorwurf gegen Kanzlerin Angela Merkel relativiert, sie unternehme mit ihrer inhaltsarmen Politik einen „Anschlag auf die Demokratie“. Dies sei eine „harte und zugespitzte Formulierung“ gewesen, die er so nicht noch einmal sagen würde, sagte er. Merkel und Schulz werden von vier Journalisten der Sender ARD, ZDF, RTL und Sat.1 befragt. Diese übertragen das TV-Duell auch live.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn es nach CSU-Chef Horst Seehofer geht, könnte Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wieder höhere politische Ämter übernehmen.

03.09.2017

Rund eine Stunde vor dem TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem SPD-Herausforderer Martin Schulz sind beide Kandidaten am Studio in Berlin eingetroffen.

03.09.2017

Im großen TV-Duell schoben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz gegenseitig die Schuld beim Thema Migration zu – größter Streitpunkt ist der Türkei-Konflikt. Hier können Sie das TV-Duell noch einmal nachlesen.

03.09.2017
Anzeige