Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Anwalt: Keine Ermittlungen gegen Trump wegen Justizbehinderung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Anwalt: Keine Ermittlungen gegen Trump wegen Justizbehinderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 18.06.2017
Anzeige
Washington

Ein Rechtsanwalt von Donald Trump hat betont, dass keine Ermittlungen gegen den US-Präsidenten wegen möglicher Rechtsbehinderung liefen. Er widersprach damit nicht nur mehreren Zeitungsberichten, sondern auch der Interpretation eines Tweets, in dem Trump selber von Untersuchungen gegen ihn sprach. „Lassen Sie mich das klar sagen: Es gibt keine und hat keine Ermittlungen gegen den Präsidenten gegeben“, sagte Jay Sekulow unter anderem dem Sender NBC. Das Justizministerium hatte einen Sonderermittler mit der Leitung von FBI-Untersuchungen in der Russland-Affäre betraut.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Washington Post hatte berichtet, dass Donald Trump selbst ins Visier der FBI-Ermittlungen geraten sei. Ein Mitglied von Trumps Anwaltsteams leugnete dies nun. Das widerspricht allerdings den eigenen Aussagen des US-Präsidenten.

18.06.2017

Frankreich hat bei der zweiten Runde der Parlamentswahl auf einen neuen Negativrekord bei der Wahlbeteiligung zugesteuert.

18.06.2017

Vor Beginn der Brexit-Verhandlungen morgen in Brüssel hält die Europäische Union die Tür für Großbritannien offen.

18.06.2017
Anzeige