Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Arbeiten in Atomruine Fukushima für G7-Gipfel ausgesetzt
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Arbeiten in Atomruine Fukushima für G7-Gipfel ausgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 25.05.2016
Anzeige
Fukushima

Japan lässt die Bergungsarbeiten in der Atomruine Fukushima für die Dauer des Gipfeltreffens sieben führender Industriestaaten größtenteils ruhen. Bis Freitag werden nur die nötigsten Maßnahmen wie die Kühlung der beschädigten Reaktoren und die Behandlung radioaktiven Wassers fortgesetzt. Andere Arbeiten einschließlich des Baus weiterer riesiger Tanks zur Lagerung verseuchten Kühl- und Grundwassers wurden vorübergehend gestoppt. Das hat Betreiber Tepco mitgeteilt. Zur Begründung hieß es, man wolle sichergehen, dass man mögliche Probleme schnell feststellen könne.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - Internationale Rettungskräfte haben am Dienstag erneut etwa 3000 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet.

25.05.2016

CSU-Parteivize Manfred Weber hat den Anti-Islam-Kurs der AfD scharf kritisiert. Die AfD versuche, den Islam mit Islamisten gleichzusetzen, sagte er dem „Münchner Merkur“.

25.05.2016

Griechenland erhält 10,3 Milliarden Euro aus dem Rettungsschirm der Europartner. Darauf haben sich die Finanzminister nach einem rund elfstündigen Verhandlungsmarathon in der Nacht in Brüssel geeinigt.

25.05.2016
Anzeige