Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Asyl, Brexit, Westbalkan: Bulgarien übernimmt EU-Ratsvorsitz
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Asyl, Brexit, Westbalkan: Bulgarien übernimmt EU-Ratsvorsitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 01.01.2018
Anzeige
Sofia

Das Balkanland Bulgarien hat am 1. Januar von Estland die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Die Asyl- und Migrationspolitik, die Brexit-Gespräche sowie Budgetfragen dürften den bulgarische Ratsvorsitz in der ersten Jahreshälfte 2018 prägen. „Wir schützen Europas Grenzen weiterhin erfolgreich und bleiben ein stabiler und berechenbarer Partner in der EU“, schrieb Regierungschef Boiko Borissow auf Facebook in einem Neujahrsgruß. Er spielte damit auch auf den bulgarischen Drahtzaun gegen illegale Migration an. Bulgariens Landgrenze zur Türkei ist eine EU-Außengrenze.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die griechischen Behörden gewähren einem geflohenen türkischen Offizier Asyl. Ankara tobt und kündigt „Konsequenzen“ an. Die Drohung wirkt: Premier Alexis Tsipras will die Asylentscheidung annullieren lassen.

01.01.2018

Punkte für gesundes Essen, Punktabzug für Pornografie-Nutzung: China lässt seine Bürger elektronisch überwachen und belohnt linientreues Verhalten. Malte Spitz, Grünen-Politiker und Datenschutz-Experte, warnt im Interview vor der Entwicklung – und sieht ähnliche Ansätze auch in Deutschland.

01.01.2018

Die Lage auf den iranischen Straßen hat sich weiter verschärft. Bei Protesten gegen die Regierung sind bisher zwölf Menschen ums Leben gekommen. Auch in Berlin haben Regimekritiker vor der iranischen Botschaft demonstriert.

01.01.2018
Anzeige