Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Asylstreit belastet Koalition immer stärker
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Asylstreit belastet Koalition immer stärker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 26.01.2016
Anzeige
Berlin

Der Streit um die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel wird immer mehr zur Belastung für die große Koalition. CSU-Chef Horst Seehofer machte seine Ankündigung wahr und verlangte als bayerischer Ministerpräsident schriftlich eine Kehrtwende. Er will gegen die gemeinsame Bundesregierung notfalls vor dem Verfassungsgericht klagen. Die SPD wertet dies als Drohung mit Koalitionsbruch. Unionsfraktionschef Volker Kauder rief das schwarz-rote Bündnis eindringlich zur Gemeinsamkeit auf.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt hat es Angela Merkel auch schriftlich: Das CSU-geführte Bayern pocht auf eine Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik. Die SPD unkt, solche Briefe kündigten einen Bruch der Koalition an. Angedroht hat die CSU aber nun „nur“ eine Klage gegen Merkels Regierung.

27.01.2016

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die eigenen Unionsreihen angesichts des heftigen Asylstreits der vergangenen Wochen zur Geschlossenheit aufgerufen.

26.01.2016

Zur Lösung ihres Dauerstreits um das Asylpaket II will die Koalition ihre November-Einigung zum Familiennachzug überarbeiten.

26.01.2016
Anzeige