Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Athen: Wenige Migranten setzen aus der Türkei nach Griechenland über
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Athen: Wenige Migranten setzen aus der Türkei nach Griechenland über
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 25.03.2016
Athen

Der Zustrom von Migranten und Flüchtlingen aus der Türkei nach Griechenland hat deutlich abgenommen. In den vergangenen 24 Stunden sind nur 161 Menschen von der türkischen Küste aus zu den griechischen Inseln in der östlichen Ägäis übergesetzt. Das sagte der Sprecher des griechischen Stabes für die Flüchtlingskrise, Giorgos Kyritsis. Am Vortag war erstmals seit Monaten - offenbar wegen Sturms - kein einziger Migrant von der türkischen Küste aus zu den griechischen Inseln gekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Migranten werden trotz rechtskräftiger Urteile nicht abgeschoben. Das ärgert die Richter. Viele haben das Gefühl, Entscheidungen quasi für den Papierkorb zu schreiben. Ohnehin sind die Verwaltungsgerichte mit Asylfällen stark belastet.

26.03.2016

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat das Urteil gegen den früheren Serbenführer Radovan Karadzic als „historisch“ für die Menschen im ehemaligen Jugoslawien und die internationale Strafjustiz bezeichnet.

25.03.2016

Der Zustrom Hunderttausender Flüchtlinge nach Deutschland belastet die Justiz. Im Jahr 2015 haben sich die Eingangszahlen bei den Verwaltungsgerichten im Vergleich ...

25.03.2016