Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Athen verlangsamt Migrantenzustrom von den Inseln
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Athen verlangsamt Migrantenzustrom von den Inseln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 26.02.2016
Anzeige
Athen

Griechenland versucht, den Flüchtlingszustrom aufs Festland zu drosseln: Griechische Fähren sollen in den kommenden Tagen weniger Migranten als bisher auf den Inseln der Ostägäis abholen. Dazu sollen weniger Fahrkarten ausgegeben werden, zugleich werden weniger Fähren für die Überfahrt zum Festland eingesetzt. Die Migranten sollten nach ihrer Registrierung „etwas länger“ auf den Inseln bleiben, hieß es vom zuständigen Ministerium. Nachdem der nördliche Nachbar Mazedonien seine Grenze teilweise geschlossen hat, hat sich ein Rückstau von Tausenden Flüchtlingen gebildet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp jeder achte registrierte Flüchtling verschwindet nach seiner behördlichen Erfassung.

26.02.2016

Letztmals vor dem sogenannten „Super Tuesday“ am kommenden Dienstag sind im texanischen Houston die Präsidentschaftsbewerber der US-Republikaner zu einer TV-Debatte angetreten.

26.02.2016

Kanzleramtschef Peter Altmaier hat nachdrücklich gefordert, dass die europäischen Partner Griechenland in der Flüchtlingskrise gemeinsam unterstützen.

26.02.2016
Anzeige