Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Athen verlangsamt Migrantenzustrom von den Inseln
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Athen verlangsamt Migrantenzustrom von den Inseln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:34 27.02.2016
Anzeige
Athen

Griechenland versucht, den Flüchtlingszustrom aufs Festland zu drosseln: „Wir müssen den Zustrom wegen des Rückstaus auf dem Festland verlangsamen“, sagte der zuständige griechische Minister Thodoris Dritsas dem Nachrichtensender Skai. Dazu sollen weniger Fahrkarten ausgegeben werden, zugleich werden weniger Fähren für die Überfahrt zum Festland eingesetzt. Die Migranten sollen etwas länger auf den Inseln bleiben. Um diese nicht zu überlasten, sollten die registrierten Migranten auf drei großen Fähren untergebracht werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Teheran (dpa) – 32 von 55 Millionen wahlberechtigten Iranern haben dem iranischen Innenministerium zufolge an der Parlamentswahl teilgenommen. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 58 Prozent.

27.02.2016

Der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, fordert mehr Flexibilität vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - und zwar bei der Personalaufstockung.

27.02.2016

Die neue Partei des AfD-Gründers Bernd Lucke, Alfa, will zwei Wochen vor den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt ihr Parteiprogramm auf den Weg bringen.

27.02.2016
Anzeige